Islam verflucht den Terror

Untergegangene Völker

DAS BUCH DOWNLOADEN

Download (DOC)
Download (PDF)
Kaufe das Buch
Kommentare

KAPITEL DES BUCHES

< <
1 / total: 13

Vorwort

Dies ist ein Teil der Berichte über Städte, die Wir dir erzählen; einige von ihnen stehen noch, und andere sind wie niedergemäht. Doch Wir taten ihnen kein Unrecht, sondern sie taten sich selber Unrecht an. Und ihre Götter, die sie neben Allah anriefen, nützten ihnen nichts als deines Herrn Befehl erging; sie vergrößerten nur ihr Verderben.
(Sure Hud: 100-101)

Unser Schöpfer Allah ist Derjenige, Der die Menschen erschafft, ihrem Geist und Körper eine Form gibt, sie eine Zeitlang leben lässt und sie nach ihrem Tod zu sich nimmt. Allah schuf die Menschen und entsprechend dem Vers »Soll etwa Der es nicht kennen, Der alles erschaffen hat, Er, der Feinsinnige, der Bewusste?« (Sure al-Mulk: 14), ist Er der einzige, Der den Menschen kennt, auf seine Bedürfnisse antwortet und ihn erziehen kann. Deswegen sollte das eigentliche Ziel im Leben des Menschen sein, Allah kennen zu lernen, Ihm nahe zu stehen und Seinen Geboten Folge zu leisten. Mit der selben Begründung sollte der Mensch die reine Botschaft Allahs, die Er durch seine Boten gesandt hat, als Hauptanleitung des Lebens befolgen.

Der Quran ist die letzte unveränderte Offenbarung Allahs.

Aus diesen Gründen sind wir dazu verpflichtet, den Quran als unseren größten Wegweiser und Führer anzuerkennen und seine Bestimmungen bis ins kleinste Detail zu beachten. Sowohl auf Erden als auch im Jenseits ist dies die einzige Erlösung.

Daher sollte man die Botschaft des Qurans sorgfältig studieren und sich darüber Gedanken machen. So wie Allah schon verkündete, ist der Zweck der Offenbarung des Qurans, die Anleitung der Menschen zum Denken:

Dies ist eine Botschaft für die Menschen als Warnung für sie. Sie sollen hieraus erkennen, dass es nur einen einzigen Gott gibt. Und alle Verständigen mögen dies bedenken. (Sure Ibrahim: 52)

Die Erzählungen von früheren Völkern, die einen beachtlichen Teil des Qurans ausmachen, sollen uns zweifellos zum Nachdenken anleiten. Viele dieser Völker haben die Gesandten Allahs abgelehnt und sie sogar als Feinde betrachtet. Wegen ihrer Verwegenheit haben sie den Zorn Allahs auf sich gezogen und wurden vernichtet.

Der Quran teilt uns mit, dass die Vernichtung dieser Völker für die folgenden Generationen eine Warnung darstellen sollten. Zum Beispiel ist im Quran die Rede von einer jüdischen Gruppe, die gegen Allah rebellierte und dafür bestraft wurde. Die Erzählung schließt folgendermaßen: »Und Wir machten Sie zu einem warnenden Beispiel für die Mit- und Nachwelt und zu einer Lehre für die Gottesfürchtigen.« (Sure al-Baqara: 66)

In diesem Werk erfahren wir von früheren Völkern, die wegen ihres Ungehorsams gegen Allah vernichtet wurden.

In unserer Studie wollen wir auch zeigen, wie Recht der Quran mit diesen Erzählungen hat und wie sehr diese den geschichtlichen Tatsachen entsprechen, was anhand von archäologischen Funden bestätigt wurde. All das bestärkt den Menschen in seinem Glauben.

Der Quran sagt:

Alles Lob gebührt Allah; Er wird euch Seine Zeichen sehen lassen und ihr werdet sie erkennen... (Sure An-Naml: 93)

In den Quranischen Erzählungen ist hauptsächlich von der Rebellion und der Feindseligkeit dieser Völker gegen Allah die Rede. Deren Bestrafung soll den nachkommenden Menschen als Warnung dienen. (Der Quran erwähnt diese Feindlichkeit gegenüber Allah und Seinem Gesandten bei manchen Völkern ohne Zeit- und Ortsangabe. Dies geschieht, um die Menschen zu warnen, deswegen wird über die Folgen berichtet. Im Buch wurden diese Völker nicht behandelt.)

 

1 / total 13
Sie können das Buch Untergegangene Völker des Harun Yahya online lesen, in Sozialnetzwerken wie Facebook und Twitter teilen, bei Hausaufgaben und Tests verwenden, in Webseiten und Blogs ohne Urheberrechte, mit der Bedingung die Webseite als Referenz anzugeben, veröffentlichen, kopieren und vervielfältigen.
Einflüsse des Harun Yahya | Präsentationen| über diese Seite | Als Startseite festlegen | Zu Favoriten hinzufügen | RSS Feed
Unsere Materialien, die auf dieser Webseite veröffentlicht werden, können urheberrechtsgebührenfrei kopiert, gedruckt und vervielfältigt werden, unter Bedingung, dass diese Webseite als Quelle angegeben wird.
(c) All publication rights of the personal photos of Mr. Adnan Oktar that are present in our website and in all other Harun Yahya works belong to Global Publication Ltd. Co. They cannot be used or published without prior consent even if used partially.
© 1994 Harun Yahya. www.harunyahya.de
page_top